• 1

Biodynamik

biodynamic

Die biodynamische Osteopathie oder auch traditionelle Osteopathie nach James Jealous DO ( Doctor of Osteopathie ) ist eine sehr sanfte Therapie die ohne direkte Manipulation gegen einen Widerstandes Gewebes ausgeführt wird. Das heißt der Osteopath spürt mit seinen Händen in welcher Richtung oder auf welche Weise sich das Gewebe des Patienten bewegen möchte um mehr Freiheit zu erlangen. Diese Bewegung in Richtung der Leichtigkeit, „direction of ease“ nach James Jealous wird vom Osteopathen unterstützt.

Eine wichtige Komponente in der Behandlung ist, das Autonome, d.h. das Unwillkürliche Nervensystem des Patienten zur Ruhe zu bringen. Von dort aus kann der Körper seine Selbstheilungskräfte entfalten. Die Behandlung wird von Patienten daher oft als sehr ruhig oder wie eine tiefe Entspannung empfunden.

Eine Grundlegende Aussage von Dr. A.T. Still dem Begründer der Osteopathie ist: „Find the Health.“ Finde die Gesundheit im Patienten, Krankheit kann jeder finden.

Die Biodynamische Fortbildung nach dem Konzept von James Jealous schließt sich an eine vorangegangene, fundierte Osteopathieausbildung an und erstreckt sich meist über 10 Jahre. In dieser Zeitspanne und darüber hinaus, lernt der Osteopath, dem Körper und dem bereits vorhandenen Selbstheilungsprozess zu folgen und diesen zu unterstützen.